Archiv für Mai 2010

10 Dinge die Ihren Arbeitsalltag erleichtern


Ich will nicht lange drum rum reden, hier sind die Tipps !

1.

Automatisieren sie, überlegen sie sich für aufgaben die sie häufig und immer wieder kehrend tun müssen wie man es schneller und besser machen könnte. Viele Dinge, sowie das sortieren von Emails kann man mit Filtereinstellungen ihres email  Accounts oder Programmes verbessern, machen sie Schluss mit Spam indem sie unnötige Mails nicht mehr abbonieren.

2.

Machen sie mal langsam. Machen sie Atempausen, wenn man lange arbeitet wird die Atmung flacher und man hat eine verstärkte Lungenatmung. Machen sie gezielte Übungen um viel Sauerstoff in ihren Organismus zu bekommen.

3.

Arbeiten sie weniger dafür Prioritäten – orientiert . Statt 8 Stunden arbeiten sie nur 4 und konzentrieren sich auf die wichtigsten Dinge die erledigt werden müssen. Wenn sie im Büro arbeiten können sie schlecht früher gehen, also überlegen sie sich welche Aufgaben die wichtigsten sind heute. Setzen sie die Prioritäten nach folgender Methode( das ist keine Abfolge, das heisst sie erledigen nicht erst 1) dann 2) und dann 3):

  • Wichtig / erledigen sie am schnellsten / können sie am besten
  • Wichtig / bringt ihnen am meisten Geld
  • Wichtig / sind sehr Zeitintensiv

4.

Wenn sie viel am PC arbeiten schauen sie alle halbe stunde für 1-2 minuten aus dem Fenster dass ihre Augen nicht so stark ermüden. Beugen sie vor, anstatt Augentropfen zu benutzen die ihren Augen auf lange Sicht gesehen eher schaden  als helfen.

5.

Lüften sie durch. Wenn sie 6 stunden arbeiten dann lüften sie alle 2 stunden für 3 minuten kurz durch.

6.

Machen sie vor dem Arbeiten ein paar kurze Übungen um ihre Konzentration zu stärken und den Blutfluss zum Gehirn zu erhöhen

7.

Fangen sie früher an zu arbeiten und setzen sie sich sofort an die Aufgabe die die meiste Konzentration/ Aufmerksamkeit braucht

8.

Machen sie sich ein Ritual. Wissen sie genau wenn sie ihr Email Programm öffnen dass sie zuerst in den Ordner gehen wo die wichtigsten Emails sind, dort beantworten sie als erstes die dringendsten, als 2. Gehen sie in den 2. Wichtigsten Ordner usw…

9.

Essen sie kleine Snacks regelmäßig, mit Snacks meine ich z.B. etwas Obst oder Gemüse oder ein kleines Sandwich oder Brot um ihren Blutzuckerspiegel auf einem gleichmäßigen Niveau.

Ich weiss wie es ist wenn man dieses Tief kommt, versuchen sie sich anzugewöhnen das Symptom nicht zu bekämpfen (Symptom=Müdigkeit) sondern vorzubeugen indem sie für einen gleichmäßigeren Zuckerspiegel sorgen.

  • Wenn sie 8 Stunden arbeiten versuchen sie mindestens 2-3 mal zwischendurch etwas zu snacken.
  • Beugen sie vor indem sie auf ihren Körper achten, merken sie anzeichen von Müdigkeit dann gehen sie kurz ans Fenster,lüften oder machen 1 Minute lang tiefe Atemzüge.

10.

Essen sie ein kleines Stückchen Schokolade wenn sie eine schwierige Aufgabe erledigt haben. Belohnung ist wichtig. Erziehen sie ihr Gehirn und belohnen Sie sich selbst für eine gut gelöste Aufgabe. Nicht vergessen, essen sie nicht die ganze Tafel 😉

Schokolade ist gut weil:

  • Enthält Flavonoide, pflanzliche Pigmente die ihre Zellen schützen
  • Enthält Theobromin, ein Alkaloid
  • Verstärkt die Endorphinausschüttung
  • Enhält „gutes“ Fett
  • Uvm…

Ich hoffe es hat ihren Arbeitsalltag ein wenig erleichtert und sich konnten sich einen Tipp raussuchen.

Ich freue mich auf Feedback !

Philipp Stark

Advertisements

10 Tipps, wie Sie morgens fitter und einfacher aus dem Bett kommen.

Der folgende Artikel ist ein Gastartikel von Robert Hornung.

Nahezu jeder kennt die Problematik (wir können ja nicht alle Frühaufsteher sein)

Der Wecker morgens klingelt nahezu täglich zu früh. Wäre es nicht schön wenn er später klingeln würde oder wir einfach ausschlafen könnten? Oder einfach dann aufstehen wenn wir aufwachen.

Hätten Sie flexible Arbeitszeiten wäre es sicherlich möglich später zu kommen doch das soll hier nicht das Thema sein. Lesen Sie dies wenn bereits feststeht, dass sie aufstehen müssen und das fitter und früher machen wollen!

Aufstehen und manchmal auch früh muss sein.

Tipp 1

Akzeptieren Sie, dass sie früh aufstehen müssen, verschwenden Sie keine Energie mehr sich darüber zu beschweren, es hilft nichts!

Tipp 2

Wissend, dass Sie ihren Morgen mit etwas beginnen, das sie gern mögen lässt es sich leichter früh aufstehen: z.B. ihre Lieblingskaffemischung aus El Salvador. Oder es ist einfach die Vorstellung einer heißen Dusche.  Visualisieren Sie dieses Erlebnis unmittelbar vor dem Einschlafen

Tipp 3

Versuchen Sie sich den morgigen Tag und ihre Aktionen 5 Minuten lang vorzustellen, was habe ich zu erledigen, wen werde ich treffen, den angenehmen Punkte sind hier  mehr  von Bedeutung, da sie den unangenehmen (Probleme) eh schon viel ihrer Zeit gewidmet haben. Nach den 5 Minuten (es ist Zeit zum schlafen) versuchen sie „Funkstille“ in ihrem Gehirn herzustellen. (Tipp: ich paddle in einem boot auf einem tiefen Bergsee. Alle Gedanken sind im See, er ist völlig ruhig). Schlafenszeit bedeutet Schlafenszeit und NICHT Nachdenkzeit (das raubt Ihnen nur ihren Schlaf und sie wollen morgens doch fit sein!)

Dies ist ein extrem wichtiger Punkt deswegen …

Tipp 4

Denken sie so wenig wie möglich beim Einschlafen es ist eh schon spät, die nächsten acht Stunden oder auch weniger sind für ihre physische und psychische Wiederaufladung vorgesehen. Ihre Gehirn hat heute genug geleistet es steht allerdings immer noch unter „Strom“. Versuchen sie es zu verlangsamen, dies ist von elementarer Bedeutung für ihren gesunden und tiefen Schlaf. Lösung: wenn sie ein Gedanke partout nicht loslassen will schreiben Sie ihn auf und denken Sie am nächsten Tag darüber nach! Oder sie testen folgendes : Achten sie auf ihren Atem, versuchen sie nicht ihn zu kontrollieren sie werden merken mit der Zeit wird ihre Atmung gleichmäßiger und ruhiger. Dies mag Anfangs schwer oder gar unmöglich klingen funktioniert aber mit etwas Übung recht gut

Tipp 5

Unsere Tage sind vom Einfluss der Medien geprägt, bewahren Sie sich ihre Nachtruhe und hören kein Radio und lassen auch den TV aus, glauben sie mir, ich habe früher auch jedes mal vor dem zu einschlafen noch den Fernseher angehabt. Das Gehirn verwertet Bilder und Geschichten viel besser über die Nacht. Was ich damit meine ? Lesen sie mal wieder ein Buch vor dem Einschlafen, keine Sachbücher sondern etwas das ihre Fantasie anregt.

Tipp 6

Versuchen Sie sofern Sie einer täglichen hauptsächlich sitzenden Tätigkeit nachgehen sportlich aktiv zu sein um einen gesunden Ausgleich zu finden, körperliche Belastung hilft Ihnen gut zu schlafen!

Tipp 7

Versuchen Sie unmittelbar vor dem Schlafengehen nichts mehr zu essen, Experten empfehlen bis zu 3h Pause vor der Bettruhe. Mit vollem Magen schläft es sich schlecht.

Tipp 8

Nehmen sie eine kalte Dusche, d.h. Duschen sie mindestens ihre Beine und Arme für mindestens 4 Minuten eiskalt ab. Und wenn sie wollen noch ihr Gesicht und ihren Nacken. Lassen sie sich davor ein heisses Bad ein ( es muss richtig heiss sein, also nicht dass sie sich verbrennen aber auch nicht dass es lauwarm ist. Steigen sie nach dem Duschen sofort ins heisse Wasser. Sie werden ein kribbeln spüren und es kann passieren dass die Körperpartien die sie vorher kalt abgeduscht haben rot werden. Das ist nicht schlimm oder bedenkenswert, sondern resultiert durch die rasche Ausdehnung ihrer Kapillare und Gefäße. Sie können den Vorgang jetzt noch einmal wiederholen wenn sie Lust haben, jedoch reicht es auch einmalig. Baden sie danach noch für ca. 10 – max.  15 Minuten.

Tipp 9

Stellen sie sich schon vor dem zu Bett gehen ein Glas Wasser ans Bett oder an den Nachttisch, und eine Flasche Wasser. Trinken sie sofort nach dem Aufstehen einen halben Liter Wasser. Wenn sie kurz vor dem Bett gehen noch etwas salziges gegessen haben werden sie stark dehydriert sein, wenn nicht jedoch auch aber weniger stark. Als ich damit anfing Wasser zu trinken kurz nach dem Aufstehen konnte ich meine Wachwerdezeit drastisch veringern.

Tipp 10

Benutzen sie Kälte um ihren Organismus zu schocken. Ich habe es getestet, allein wenn sie im Winter kurz Barfuß auf den Balkon stehen werden sie wacher, das hört sich jetzt verrückt an und für die die keinen Balkon haben oder eine Terasse auch unmöglich. Denn sie werden wohl keine Lust haben Barfuß auf die Straße zu gehen. Duschen sie kurz nach dem Aufstehen ihre Füße einfach kalt ab oder tauchen sie diese in ein kaltes Fußbad eventuell mit Eis. Probieren sie es eine Woche, und wenn sie danach immer noch müde sind dann schreiben sie mir

#

Und jetzt gute Nacht! Und bis morgen in aller Frische (auch früh)